Newsletter August 2015

TCI-News Abonieren

Neue Android-Touchpanels für industrielle Anwendungen

Guten Tag,

seine Stärken zeigt das Touchpanel I16-VI in webbasierten Visualisierungs- und Bedienanwendungen. Es ist universell einsetzbar – beispielsweise in den Bereichen Produktion, Montage, Lager, Logistik, Selbstbedienung und digitale Beschilderung.

Ihr Nutzen von Android
• ideale Basis für webbasierte Visualisierung
• die ganze Vielfalt der Android-Apps für individuelle Lösungen
• intuitiv bedienbar wie ein Smartphone

… in Verbindung mit Industriehardware von tci
• leuchtstarkes 16-Zoll-Multitouch Display
• Gehäuse: IP42, formschönes Design in Kunststoffguss
langlebige Industriequalität
• wartungsfrei dank passiver Kühlung
• Montage über VESA 100 (Wand, Tragarm oder Standfuß)

Lassen Sie uns über Ihre Herausforderung sprechen. Wir sind uns sicher, dass wir Ihnen sowohl technisch als auch wirtschaftlich eine passende Lösung bieten können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr tci-Team

Hier finden Sie weitere Android-Systeme für die Tragarm-Montage oder den Schaltafel-Einbau:

 Display-
größe/
max.
Auflösung
Einsatz-
bereich
Schutz-
art
Touch


G07A-VI

7"
800 x 480
Schalttafel-
montage
Front
IP65
kapazitiver Multitouch
oder resistiver Glastouch

G16A-VI
16"
1366 x 768
Schalttafel-
montage
Front
IP65
kapazitiver Multitouch
oder resistiver Glastouch

H16ST-VI
16"
1366 x 768
TragarmFront
IP65
kapazitiver Multitouch
oder resistiver Glastouch

C100-VI

10" Touch

1024 x 600
Schalttafel-
montage
Front
IP65
resistiver Folientouch

C120-VI
12" Touch 
800 x 600
Schalttafel-
montage
Front
IP65
resistiver Folientouch

 ___________________________________________________________________________________________

Herr Prof.-Dr. Beutelspacher fragt:
Vor Ihnen liegt auf dem Tisch eine Reihe von Spielkarten. Viele, eine hinter der andren und alle verdeckt.
Nun kommt ein kleines Teufelchen und dreht alle um. Dann kommt das 2-er Teufelchen und dreht wieder jede zweite Karte um. Also die karte Nr. 2, Nr. 4, Nr. 6 usw. Dann kommt das 3-er Teufelchen und dreht jede dritte Karte wieder um: die Nr. 3. die Nr. 6, die Nr. 9 usw.
Dann kommt das 4-er Teufelchen, das jede 4-te Karte umdreht, das 5-er Teufelchen, das jede 5-te Karte umdreht, und so weiter.
Manche Karten werden also aufgedeckt, wieder zugedeckt, aufgedeckt usw.
Frage: Wenn all die Teufelchen ihre Arbeit getan haben, welche Karten sind dann auf-gedeckt?

Die Erklärung zu dieser Frage bekommen Sie im nächsten Newsletter...

Herr Prof.-Dr. Beutelspacher erklärt die Frage aus dem
letzten Newsletter:
Man kann sich das so vorstellen: Opa gibt erst mal den Enkeln 10 Euro, wobei der jüngste zunächst nichts erhält. Dann zieht er von allen, die 10 Euro bekommen haben, wieder 2 Euro ein. Die 2 Euro der ersten vier Enkel bekommt der jüngste. Es bleiben noch Euro übrig, die kommen von 3 Enkeln her. Insgesamt hat Opa also 4 plus 3 plus den jüngsten, also 8 Enkel.

 ___________________________________________________________________________________________

tci GmbH
Ludwig-Rinn-Straße 10-14
D-35452 Heuchelheim/Gießen

Postfach 11 18
35448 Heuchelheim/Gießen

Tel: +49 641 / 9 62 84-0
Fax: +49 641 / 9 62 84-28
www.tci.de
info(at)tci.de

 ___________________________________________________________________________________________

Sie möchten den tci Newsletter abbestellen? Klicken Sie hier!
Um Ihre Daten zu verändern, klicken Sie hier!

 

 

Der tci-Blog:

Jetzt Gastbeitrag senden an
(E-Mail-Link: "Themen-Vorschlag" Gastbeitrag an blog(at)tci.de)

Kontakt:

Für weitere Fragen oder ein
konkretes Angebot:
Systemberater.