Newsletter Mai 2015

TCI-News Abonieren

Box-PC – hohe Rechenleistung auf kleinstem Raum

Guten Tag,

mit dem neuen IPC-TB-PREM bieten wir Ihnen einen kompakten Box-PC zur Buchmontage. Er ist die ideale Basis für Ihre Anwendungen zur Automatisierung von Maschinen und Anlagen. Trotz seines kompakten Formfaktors bietet er genügend Performance für rechenintensive Aufgaben wie Bildverarbeitung, Messwerterfassung und Datenverarbeitung.

IPC-TB-PREM-0S

IPC-TB-PREM-1S
ein freier PCIe-Slot

Das Besondere ist...

  • hohe Rechenleistung auf kleinstem Raum
  • kabelloser, robuster Systemaufbau
  • tci-Baseboards PB – mit Intel Core i-CPUs
  • lüfterlose Varianten
  • integriertes Condition Monitoring


optional:

  • ein freier PCIe-Slot

Das pulverbeschichtetes Stahlblechgehäuse
schützt das System optimal vor äußeren Einflüssen.

Das intelligente Kühlungskonzept erlaubt rechenintensive Anwendungen auch unter schwierigen Temperaturbedingungen.

Optional: zusätzliche Lüfter an der Unterseite, die temperaturabhängig
über PreVision-Control gesteuert werden.

Lassen Sie uns über Ihre Herausforderung sprechen. Wir sind uns sicher, dass wir Ihnen sowohl technisch als auch wirtschaftlich eine passende Lösung bieten können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr tci-Team

 ___________________________________________________________________________________________

Herr Prof.-Dr. Beutelspacher fragt:
Opa hat viele Enkel. Eigentlich möchte er jedem 10 Euro schenken. Als er das Geld, das er in seinem Geldbeutel hat, nachzählt, merkt er, dass dann ein Enkel gar nichts bekommen würde. Da beschließt er, jedem Enkel nur 8 Euro zu schenken. Jetzt bleiben ihm noch 6 Euro übrig.
Wie viele Enkel hat Opa?

Die Erklärung zu dieser Frage bekommen Sie im nächsten Newsletter...

Herr Prof.-Dr. Beutelspacher erklärt die Frage aus dem
letzten Newsletter:
Die Lösung beruht auf einer cleveren Idee. Sie stellen die Beutel in eine Reihe und nehmen aus dem ersten Beutel 1 Münze, aus dem zweiten 2 Münzen, aus dem dritten 3 usw. bis zum zehnten Beutel, aus dem Sie 10 Münzen nehmen. Das sind insgesamt 55 Münzen; diese legen Sie auf die Waage und stellen das Gesamtgewicht fest.
Wenn alle Münzen echt wären, würden diese insgesamt 55 mal 100 g, also 5500 g wiegen. Aber nicht alle Münzen sind echt, deshalb erhalten Sie ein geringeres Gewicht.
Wenn die Münzen aus dem ersten Beutel falsch sind, dann ist genau eine Münze leichter, und dann fehlt genau ein Gramm. Wenn die aus dem zweiten Beutel falsch sind, sind zwei Münzen leichter, und bei der Wägung fehlen 2 Gramm zu den 5500 g. Umgekehrt: wenn Sie 7 Gramm weniger erhalten, wissen Sie, dass die Münzen im siebten Beutel falsch sind.

 ___________________________________________________________________________________________

tci GmbH
Ludwig-Rinn-Straße 10-14
D-35452 Heuchelheim/Gießen

Postfach 11 18
35448 Heuchelheim/Gießen

Tel: +49 641 / 9 62 84-0
Fax: +49 641 / 9 62 84-28
www.tci.de
info(at)tci.de

 ___________________________________________________________________________________________

Sie möchten den tci Newsletter abbestellen? Klicken Sie hier!
Um Ihre Daten zu verändern, klicken Sie hier!

 

 

Der tci-Blog:

Jetzt Gastbeitrag senden an
(E-Mail-Link: "Themen-Vorschlag" Gastbeitrag an blog(at)tci.de)

Kontakt:

Für weitere Fragen oder ein
konkretes Angebot:
Systemberater.

Folgen Sie tci auf: