Resistiv

TCI-News Abonieren

Resistive Touchscreens besitzen einen flexiblen Top Layer (aus Polyester) und einen starren Grund Layer (aus Glas), welche durch nichtleitende Abstandshalter (sog. Spacer Dots) voneinander getrennt sind. Die beiden getrennten Oberflächen sind jeweils mit einer transparenten, leitenden Schicht versehen. Eine an den leitenden Schichten angelegte Spannung erzeugt ein Spannungsgefälle. Durch die Berührung des flexiblen Top Layers wird ein elektrischer Kontakt zwischen den beiden Schichten erzeugt und somit ein Berührungsereignis registriert. Die Auswertung der Daten erfolgt durch den Controller.

Vorteile

  • preislich attraktiv
  • bedienbar mit verschiedensten Medien
    (Finger, Stift, Handschuh)
  • hohe Auflösung, geringe Leistungsaufnahme

Nachteile

  • reduziert optische Transparenz
  • Polyesteroberfläche kann beschädigt werden