Touch-Panel Lösungen im Energiemanagementsektor

Touchpanel e10A

Energiemanagement auf dem Vormarsch

In privaten Unternehmen oder öffentlichen Gebäuden kommen moderne Energiemanagementsysteme immer häufiger zum Einsatz. Denn über sie lässt sich die gegebene Energiesituation einfach ermitteln, detaillierte Datenanalysen verlässlich ausführen und die Energiepolitik erheblich verbessern.
Für diese Energiemanagementkonzepte entwickelte tci eigens eine performante Touch-Panel Lösung, welche exaktes Energiemanagementcontrolling ermöglicht. Faktoren, die den Energieverbrauch beeinflussen sind nun über permanente Messungen schnell identifizierbar. Teilweise erfassen diese Systeme hunderte von Messpunkten zeitgleich. Mit der verwendeten Software können die Messdaten auch aussagefähig in Tabellen- oder Statistikformen aufbereitet werden. Dies ist zum einen für Dokumentationszwecke komfortabel und zeigt zum anderen Einsparungspotenzial z.B. im Benchmark auf. Als Beispiel können Verkaufsfilialen unterschiedlicher Standorte zentral überwacht, Daten miteinander abgeglichen sowie Verbesserungen eingeleitet werden.
Letztendlich lassen sich über viele Netzebenen hinweg Energiekosten senken, CO2-Emissionen minimieren und der Umweltschutz kann somit aktiv und nachhaltig gelebt werden.

Passgenau aufs Anforderungsprofil zugeschnitten

Das Entwicklungsteam von tci kennt sich im Energiemanagementsektor bestens aus. Zum Kundenstamm zählen etliche renommierte Unternehmen, die diese Systeme für ihre Energiemanagementkonzepte bereits nutzen. Grundvoraussetzungen sind: Eine präzise Datenerfassung, verlässliche Regelung sowie schnelle Kommunikation – diese Kernaufgaben erfüllen die Touch-Panels mit XS-Technologie hardwareseitig optimal. Ebenso gehören zum Leistungsumfang dazu: skalierbare Displaygrößen von 7“ bis 15“ zur individuellen Bedienung, Ethernet für die Netzwerkanbindung, eine Schnittstelle wie u.a. Modbus RTU als Anschluss an die Feldebene sowie ein einfacher Schalttafeleinbau.

E10A Touch Panel zur Maschinen Bedienung

Das E10A wird zudem auch in anderen Branchen, wie z.B. dem Maschinenbau eingesetzt.

Doch auch softwareseitig wird tci den hohen Kundenansprüchen gerecht. Da Bedienungen heutzutage nicht mehr nur auf lokalen Touchscreens erfolgen dürfen, sind diese auch via Smartphone, Tablet oder PC weltweit möglich. Entsprechende Cloudanbindungen sowie Fernzugriffsmöglichkeiten übers Internet sind verfügbar.
tci hat es geschafft Hard- und Softwareansprüche unter einen Hut zu bekommen. Aus einem modularen, skalierbaren Baukastensystem heraus sind Komplettlösungen für vielfältige Aufgabenstellungen kombinier- sowie verfügbar – wie das Beispiel aus dem Energiemanagementsektor belegt.

Das Herzstück des Energiemanagementsystems

Wie bereits beschrieben, bietet tci ein umfangreiches, skalierbares Produktspektrum an lüfterlosen Touchpanels mit Multitouch an. Die neue Generation der SPS-Bedienpanels basieren auf der XS-Technologie und besitzen eine Vielzahl von Protokollen sowie Treibern. Ausgestattet sind diese Touchpanels mit einem embedded ARM-Prozessor und bieten ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis – auch für preissensitive Anwendungsfälle an. Zusätzlich hat tci noch eine Android-basierte Serie verfügbar, die aufgrund des Betriebssystems und dessen zahlreichen Funktionen mehr als gefragt ist.
Das aus dieser Produktfamilie stammende E10A Touch-Panel kommt vor allem im Energiemanagement häufig zum Einsatz. Das 10,1“ TFT-Farb-Display besitzt eine Auflösung von 1024 x 600 Pixel und lässt sich sehr gut im Schaltschrank einbauen. Auch zeichnet sich das Industriepanel durch sein leichtes, robustes Kunststoffgehäuse sowie die Schutzart IP53 front- und IP20 rückseitig aus und ist das Herzstück vieler  Energiemanagementkonzepte. Über dieses leistungsstarke und intuitiv bedienbare Touch-Panel lässt sich das gesamte Energiemanagementcontrolling sowie -monitoring verlässlich abbilden.

Was dem Kunden wichtig ist

Das tci-Produktportfolio ist langzeitverfügbar und sorgt für eine hohe Investitionssicherheit. Auch sind aufgrund der Skalierbarkeit einmal erstellte Energiemanagementapplikationen auf allen tci-Touchpanels lauffähig. Dabei spielt es keine Rolle, welches Betriebssystem onboard ist, da softwareseitig hierfür das SpiderControlTM HMI-Framework eingesetzt wird.
tci betreibt seit etlichen Jahren eine Kooperation mit der Firma iniNet Solutions GmbH. Das Schweizer Unternehmen entwickelt skalierbare Web-HMI Applikationen auf einheitliche Art, damit diese durchgängig auf sämtlichen Plattformen, wie oben beschrieben, eingesetzt werden können. Dies bietet den Kunden einen hohen Freiheitsgrad sowie hohe Flexibilität auch im Hinblick auf spätere Anlagenerweiterungen.

E!Q0A Touch Panel zum Schalttafeleinbau in einer Maschine

E10A Touch Panel zum Schalttafeleinbau in einer Maschine

Das E10A Touch-Panel in der Praxis

Dieses Touch-Panel besitzt eine Ethernet- und RS-485 Modbus RTU-Schnittstelle. Über das serielle Modbus-Interface können eine Vielzahl von Energiemessgeräten angeschlossen sowie ausgelesen werden. Die touchfähige Applikation des E10A Panels ermöglicht die einfache Konfiguration und Verwaltung der angeschlossenen Energiezähler. D.h. jedes verbundene Gerät kann direkt im Hauptmenü ausgewählt und dessen Energiewert grafisch – auf einen Click – angezeigt werden. Zudem ist der Bediener in der Lage weitere Werte auswählen und diese als Historie aufzeichnen oder Trend anzeigen zu lassen. Alarmzustände oder Warnungen sind frei vom Anwender definierbar. Um Störungen beispielsweise rechtzeitig erkennen zu können, sind Warnmeldung per E-Mail direkt an das verantwortliche Servicepersonal versendbar. Somit lassen sich u.a. Grenzwertüberschreitungen frühzeitig erkennen und Stillstandzeiten erheblich reduzieren.

Das E10A wird zum Web-HMI

Erstellt wird das bedienerfreundliche User-Interface mit dem PC Web-HMI Editor von iniNet Solutions. Dieser ist vektorbasiert und stellt somit sicher, dass einmal erstellte Applikationen auf sämtlichen tci-Touchpanels problemlos wiederverwendet werden können. Diese HTML5-basierten Web-Applikationen können über den integrierten Web-Server der Touchpanels zudem automatisch jeden externen HTML5-fähigen Standardbrowser auf Smartphone, Tablet oder PC als Client nutzen.
Kunden, die eine abgesetzte Bedienung mit einem zweiten Panel benötigen, können in diesem Fall einfach ein Web-Panel zur Visualisierung der Geräte-HMI dazu nehmen. Der Clou ist, dass für alle Funktionen stets dasselbe HMI verwendet wird. D.h. für alle weiteren Clients ist kein paralleles Engineering notwendig.

Was macht das E10A zum leistungsstarken Touch Panel

HTML5 auf mobilen Geräten oder PCs stellt heute kein Performance-Problem mehr dar. Bei manch anderen Plattformen kann diese Problematik jedoch noch immer auftreten. Speziell bei Microcontroller-basierten Systemen kommt es bei der Rechenleistung oftmals zu Engpässen, wenn HTML5 samt komplexen Scripts zeitnah, performant ausgeführt werden sollen. Aus diesem Grund setzt tci auf den MicroBrowser von iniNet Solutions. Diese Client-Engine ist kompatibel zu den bereits erstellten Visualisierungen und benötigt keine komplexe HTML5-Engine. Diese HMI-Objekte sind direkt in einer nativen Form implementierbar.
Dadurch können so zu sagen zwei Welten miteinander verbunden werden. Zum einen die Kombination von Standard HTML5 für externe Clients und zum anderen die MicroBrowser Engine. Letztere sorgt für entsprechende Performance auf den embedded Plattformen.

E10A mit HTMNL-Visu

E10A mit HTML5-Visualisierung

Das E10A bietet hohen Freiheitsgrad

Sämtliche anwendungsspezifischen Funktionalitäten, wie Auslesen oder Aufzeichnen von Daten, sind direkter Bestandteil des Web-Servers. Dieser gehört standardmäßig zum ressourcensparenden, langzeitstabilen Systemaufbaus des E10A und nutzt das SCADA Server Framework. Dieses ist ebenso modular aufgebaut und ist jederzeit flexibel erweiterbar. Ebenso sind Industrieprotokolle, wie u.a. Modbus, OPC UA oder ISO-on-TCP verwendbar.
Bereits vordefinierte Funktionen, wie z.B. Alarm- oder Trendaufzeichnungen, können vom Kunden einfach benutzt werden. Benötigt dieser jedoch eine individuelle Variante, wie u.a. die Cloudkommunikation, kann diese ebenso erstellt werden. Hierfür stehen API´s oder Apps aus dem Android-Framework bereit.

Die Touch-Panel-Lösung von tci bietet auch noch bei der Inbetriebnahme des kompletten Energiemanagementsystems – beim Kunden vor Ort – hohe Flexibilität. Über das 10,1“ Display zeigen Dashboards kundenspezifische Werte übersichtlich an. Möchte der Anwender beispielsweise weitere Alarmkontakte dargestellt haben, kann dies direkt über den Browser programmiert werden. D.h. Anpassungen sind jederzeit möglich und auch schnell realisierbar.
Das Bediensystem von tci ist vor allem intuitiv. Dadurch profitieren Kunden von geringen Einarbeitungszeiten und haben einen hohen Freiheitsgrad, wenn es um spätere Systemerweiterungen geht.

The following two tabs change content below.
Nadine Kerscher
Nadine Kerscher unterstützt tci im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Sie ist seit vielen Jahren in der Automatisierungsbranche zuhause und auch immer an neuen Technologien interessiert - wie zum Beispiel der Digitalisierung, IIot u.v.m.
Nadine Kerscher

Neueste Artikel von Nadine Kerscher (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .