Adapterrahmen für Touchsysteme

Adapterrahmen von tci

Gründe für Adapterrahmen

Bevor wir zu den Adapterrahmen kommen, kurz ein Rückblick zu den Anfängen der Gebäudeautomation. Die ersten Touchsysteme im Smart Home wurden Anfang der Jahrtausendwende in luxuriöse Häuser eingebaut. Im Jahr 2006 wurde aus der 1990 gegründeten EIBA die Konnex Association. In der Folge wurde der KNX-Standard zum Nachfolger des EIB (Europäischer Installationsbus).

Damals wie heute positioniert sich die KNX-Automatisierungstechnik als intelligente Steuerung über alle Gewerke im Gebäude: Beleuchtung, Heizung, Klimatisierung, Beschattung und Sicherheitstechnik und bietet eine komfortable Steuerung. Bereits im Jahr der erfolgreichen Gründung der KNX stellten wir unseren ersten Touchpanel, den ambiento, auf der Leitmesse Light + Building in Frankfurt aus und begannen damit, parallel zur Industrietechnik eine neue Branche zu erschließen. Recht schnell wurden die ersten Vorwand-Systeme durch Einbauvarianten ergänzt.

Genau um diese Situation geht es: vorhandene Touchpanels aus der Erstinstallation können mittels Adapterrahmen als neue Touchsysteme physikalisch die vorhandenen Touches ersetzen. Früher oder später werden die Kunden ihr Touchgpanels ersetzen wollen, weil sie nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen oder neue Funktionen nutzen möchten. Nebenbei: Bei der Elektroinstallation spricht man von einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von zwanzig bis dreißig Jahren. Bei den Touchpanels sind es eher zehn Jahre.

Umstellung auf aktuelle Hardware z.B. Android, Webpanel

Durch den Austausch verpasst man seinem Smart Home in Punkto Design und Leistung ein Upgrade. Zwar sind viele kabellose Systeme auf den Markt und die Steuerung lässt sich auch über mobile Touches wie das Handy lösen – bieten jedoch gegenüber dem KNX-Bus und fest installierten Touches einige Risiken. Details hatte mein Kollege Gerhard Bäurle schon in seinem Blogbeitrag „Herausforderung Security im Smart Home“ eindrücklich beleuchtet. Wenn es um neue Systeme geht, muss man sich auch mit anderen Betriebssystemen neben Windows beschäftigen, dabei spielen dann auf Android basierende Touches und Web Panels eine große Rolle und können PC basierende Systeme ablösen. Zudem gibt es mittlerweile auch Systeme, die ohne Betriebssystem und Server mit dem KNX-Bus kommunizieren, wie zum Beispiel das tci-System pureKNX.

Wenn man per Smartphone auf seine Gebäudetechnik zugreift, sind sichere Passwörter besonders wichtig. Bild: ambiento.de

Der häufigste Grund für einen Austausch ist weniger der Ausfall der Touchpanels, sondern eher eine veraltete Software, welche nicht mehr dem Stand der Technik entspricht. Damit lassen sich keine modernen Anwendungen realisieren und zudem werden fehlende Security-Patches zum Sicherheitsrisiko. Reparaturen einzelner Komponenten sind nur bis zu einem bestimmten Grad wirtschaftlich und sinnvoll. Dem gegenüber steht dann der handwerkliche Aufwand, der zum Tragen kommt, wenn ein neues Touchsystem mit neuer Wanddose verbaut werden soll. Adapterrahmen bieten dann attraktive Lösungen. Auch beim Wechsel zu einen neuen Hersteller.

Ein paar einfache Fragen sollte Sie sich vor dem Umbau stellen:

  • Warum soll das Touchpanel getauscht werden?
  • Wann sind die Panels verbaut worden?
  • Ist die Prozessorleistung noch ausreichend?
  • Wie ist die Wärmeentwicklung, gab es Schlieren vom verbrannten Staub?
  • Sollte ich beim Touch auf eine aktuelle und leicht zu reinigende Glas-Optik setzen?

Wann sollte man Adapterrahmen nutzen?

Oder gleich neue Wandboxen und Systeme? Die Frage lässt sich natürlich aus den wirtschaftlichen oder persönlichen Interessen ableiten. Stehen zum Beispiel Renovierungen an und der selbst erstellte Kostenrahmen ist passend, empfiehlt es sich auf neue Wandboxen und neue Systeme zusetzen. Die neuen Wandboxen bieten eine hohe Qualität und einen flächenbündigen Einbau, neue Hardware mit ausreichender Performance und geringer Wärmeentwicklung sind dann das Upgrade für das Smart Home.  

Durchbruch

So sollte es nicht aussehen, wenn Sie das Smart Home renovieren.

Worauf man achten sollte

Achten Sie bei der Auswahl der Rahmen und der neuen Systeme auf Kompatibilität, zum einen aus mechanischer Sicht und zum anderen aus technischer Sicht. Prüfen Sie dabei, ob die Auflösung des neuen Systems zur vorhandenen Software passen. Im Moment bieten wir in Bezug auf die beiden Anforderungen Adapterlösungen für tci mura Touchpanels, Gira, PeaKNX, Jung, ABB, Merten und Berker an. Hier finden Sie alle Details. Der Anfragebogen hilft bei einer schnellen Abwicklung Ihrer Anfrage.

Adapterrahmen für Gira Control 9 Client 2

Adapterrahmen für Gira Control 9 Client 2

Gerne beraten wir Sie und begleiten Sie in jeder Bau- oder Umbauphase. Und das Wichtigste: bleiben Sie gesund!

The following two tabs change content below.
René Jung

René Jung

Leitung Marketing | Head of Marketing bei tci GmbH
Seit 2002 arbeite ich als Mitarbeiter in der Abteilung Marketing bei tci und bin seither für Online-Marketing, Messen und vieles andere im Bereich Marketing zuständig. Ein Blog in der Automatisierungsbranche soll zusammenführen, was zusammen gehört - tci als Hersteller von Industrie Computer und alle, die unsere Produkte brauchen. Ich freue mich über alle Kommentare und Meinungen zu unseren Themen. ______________________________________________________________ Since 2002 I am working in the Marketing department at tci. I’m responsible for online marketing, fairs and many other topics around marketing. A blog in the automation industry will bring together what fit together - tci as a manufacturer of industrial computers and those who need our products. I am pleased about all comments and opinions on our topics.
René Jung

Neueste Artikel von René Jung (alle ansehen)

This entry was posted in Allgemein, Gebäudeautomationen and tagged , , , , , , , , , on by .
René Jung

About René Jung

Seit 2002 arbeite ich als Mitarbeiter in der Abteilung Marketing bei tci und bin seither für Online-Marketing, Messen und vieles andere im Bereich Marketing zuständig. Ein Blog in der Automatisierungsbranche soll zusammenführen, was zusammen gehört - tci als Hersteller von Industrie Computer und alle, die unsere Produkte brauchen. Ich freue mich über alle Kommentare und Meinungen zu unseren Themen. ______________________________________________________________ Since 2002 I am working in the Marketing department at tci. I’m responsible for online marketing, fairs and many other topics around marketing. A blog in the automation industry will bring together what fit together - tci as a manufacturer of industrial computers and those who need our products. I am pleased about all comments and opinions on our topics.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .