Tag Archives: Smart home

Ändere-Dein-Passwort-Tag

Hacker freuen sich über unsichere Passwörter.

Wann das Passwort ändern?

Kennen Sie den Ändere-Dein-Passwort-Tag? Er ist – angeblich seit 2015 – immer am ersten Februar des Jahres. Bewusst wahrgenommen haben ich ihn erst dieses Jahr. Zahlreiche Blogbeiträge, Pressemeldungen und ultimative Tipps zur Passwortsicherheit  haben die Social Media-Kanäle geflutet. Selbst seriöse Kanäle haben sich auf das Thema gestürzt, das auch die Smart Home Security betrifft.

Herausforderung Security im Smart Home

Security im Smart Home ist ein fortlaufender Prozess, im dem auf sich ändernde Bedrohungen reagiert werden muss.

Foto: stock.adobe.com

Security ist mehr als ein sicheres Passwort

In einem früheren Blog-Artikel habe ich über das Internet der Dinge geschrieben, das zwischenzeitlich im Smart Home angekommen ist – und damit auch die Risiken, welche die totale Vernetzung über das Internet bezüglich Security mit sich bringt.

Smart Home und das IoT

Security im Smart Home

Das IoT (Internet of Things, Internet der Dinge) ist im Smart Home angekommen. Ob intelligente Thermostate und Lichtschalter, smarte Küchenhelfer oder interaktive Lautsprecher – die Digitalisierung nimmt ihren Lauf. Immer mehr Geräte werden vernetzt, tauschen Daten aus und treffen eigenständig Entscheidungen. Das betrifft die klassische Haustechnik, die Beleuchtung und zunehmend auch die Hausgeräte. Dabei sind häufig mehrere Technologien wie KNX, EnOcean oder digitalSTROM parallel im Einsatz. Die intelligente Vernetzung der Gewerke und Geräte soll den Menschen den Alltag komfortabler und bequemer machen und den Energieverbrauch reduzieren. Das ist durchaus machbar, indem man die Verbrauchswerte auf einem Touchpanel anzeigt und dem Bewohner bewusst macht.

Webbasierte Gebäudetechnik mit Raspberry Pi

Ob Smarthome, Gebäudetechnik oder Industrie-Anlage – überall sollen Daten erfasst und ausgewertet werden. Dabei fragt man sich, welche Technologie dafür sinnvoll ist. Dabei geht es nicht nur um die Anschaffungskosten, sondern auch um die Betriebskosten (Stromverbrauch) uns die Anpassbarkeit an zukünftige Anforderungen.

Richtig heizen: Die passende Temperatur finden

Richtig Heizen will gelernt sein – oder ist im Smart Home automatisch gesteuert

Der Winter ist pünktlich gestartet. Spätestens seit Anfang November 2017 sind die Heizungen am Laufen. Das ist die passende Zeit, sich damit zu befassen, welches die richtige Temperatur in der Wohnung im Haus  oder im Büro ist. Wer aus dem Kalten nach Hause kommt, möchte nichts mehr als eine angenehm warme Wohnung. Die Behaglichkeit ist aber nicht umsonst. Ganz im Gegenteil – der Anteil der Heizung ist mit Abstand der größte Teil des Energieverbrauchs von privaten Haushalten.